Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Familienstudie

Belastungen in Familien durch die Corona-Pandemie

Ziel des Forschungskooperationsprojekts gemeinsam mit dem Amt für Jugend und Familie ist es, grundlegende psychologische Belastungsthemen zu untersuchen und die Situation von Familien mithilfe von quantitativen Daten zu untersuchen.

In dieser Befragung geht es darum, wie Eltern, Kinder und Jugendliche diese Zeit der Pandemie erleben, welche Schwierigkeiten auftreten und wie Familien mit dieser Situation umgehen.

Für die Umfrage suchen wir Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren und Eltern von Kindern unter 18 Jahren aus Graz. Mit deiner Teilnahme leistest du einen wesentlichen Beitrag dazu, herauszufinden, wie man Kinder, Jugendliche und Familien in Graz bestmöglich unterstützen kann. 

Flyer

Link zum Online-Fragebogen für Jugendliche:
https://ww3.unipark.de/uc/FAM-j/

Link zum Online-Fragebogen für Erwachsene:
https://ww3.unipark.de/uc/FAM-e/

Die Studie läuft bis Ende Oktober.

Die Fragebogenversionen für Eltern können in verschiedenen Sprachen auch als pdf hier heruntergeladen werden:

Deutsch

English

Bosniaki

Српски

Hrvatski

Română

فارسی

عربي

Русский

Español

Türkçe

 

Die Fragebogenversionen für Jugendliche können in verschiedenen Sprachen auch als pdf hier heruntergeladen werden:

Deutsch

English

 

Weiterführende Informationen:

Durch die Coronapandemie und die damit einhergehenden Maßnahmen wurden in vielen Bereichen deutliche Brennpunkte sichtbar. Kinder und Jugendliche haben nun seit über einem Jahr weniger soziale Kontakte, erleben eine diffuse Unsicherheit. Welche Folgen die psychischen Stressoren auf Kinder, Jugendliche und Familien haben werden, sind weit noch nicht erkennbar. Daher ist es dringend notwendig, diese Lebensbereiche mehr zu beleuchten.

In dieser Studie soll die aktuell sehr schwierige Situation von Familien, bedingt durch Lockdowns, Schulschließungen und anderer relevanter Veränderungen durch die Corona-Pandemie, festgestellt werden. Einerseits sollen wissenschaftliche Forschungsfragen geklärt werden und andererseits ein Bericht entstehen, der dem Amt für Jugend und Familie als Grundlage für die Erstellung neuer Angebote und das Anpassen bereits bestehender Angebote dienen soll.

Projektteam

Projektleitung

Universität Graz: Ao.Univ.-Prof. Dr. Paulino Jiménez (+43 316 380-5128, paul.jimenez(at)uni-graz.at)

Stadt Graz, AfJF: Mag. Gerald Friedrich

Projektmitarbeiterinnen

Antonia Burger, MSc (antonia.burger(at)uni-graz.at)

Denise Vogl, MSc, Bakk. phil.

PraktikantInnen

Katharina Stix, Fernanda Hoffmann, BSc, Florentina Teuschel, Michael Ortner, BSc

Projektlaufzeit

06/2021 – 11/2021

Kooperationspartner

Universität Graz, Amt für Jugend und Familie

Sekretariat

Mag. Dipl.-Ing.

Dagmar Schmelzer

Institut für Psychologie
Telefon:+43 316 380 - 8549

Sozialpsychologie & AO: Mo,Mi,Do: 10:00-12:00, Di 14:00-16:00

Sprechstundenzeiten

Univ.-Prof. MMag. Dr. Bettina Kubicek

Montag 13:30 - 15:00

Anmeldung erforderlich bei Frau Mag. Schmelzer

Aufgrund der derzeitigen Situation können auch Termine zu den Sprechstundenzeiten via Skype mit dem Sekretariat vereinbart werden.

 

Ao.Univ.-Prof. Dr. Paul Jiménez

Dienstag 11:00 - 12:30 Uhr

Zusatzinfo

 

Univ.-Prof. i.R. DDr. K. Wolfgang Kallus

Sprechstunden auf Anfrage

Anmeldung erforderlich bei Frau Mag. Schmelzer

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.