Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Abschlussarbeit

Im Rahmen des interuniversitären Universitätskurses Klinische Psychologie ist eine Abschlussarbeit in Form von zwei selbst durchgeführten klinisch-psychologischen Fallstudien zu verfassen. Die Abschlussarbeit hat gemäß § 12 Abs. 2 Psychologengesetz 2013 der nachstehenden, vom Bundesministerium für Gesundheit vorgegebenen Struktur zu folgen:

  1. Angaben zum Behandlungsrahmen
  2. Lebensgeschichtliche Entwicklung und Krankheitsanamnese
  3. Diagnose und Differentialdiagnose
  4. Psychischer und somatischer Befund
  5. Behandlungsziele
  6. Behandlungsplan
  7. Behandlungsverlauf
  8. Behandlungsergebnis
  9. Abschließende Diskussion
  10. Darstellung von Kooperationen mit anderen Gesundheitsberufen
  11. Literatur
  12. Eigenhändige Unterschrift

Die Fallstudien sind im Rahmen des Privatissimums (D.3) mit der wissenschaftlichen Kursleitung zu besprechen und hernach einer/einem der zur Verfügung stehenden Betreuerinnen/Betreuer aus dem Kreis der vom Bundesministerium für Gesundheit akkreditierten Lehrpersonen zur Beurteilung vorzulegen und dienen gemäß § 12 Abs. 2 PG 2013 bei positiver Beurteilung als Grundlage für die kommissionelle mündliche Abschlussprüfung.

Die Aufgabenstellung der Abschlussarbeit ist so zu wählen, dass für die/den Studierende/n die Bearbeitung innerhalb von 6 Monaten möglich und zumutbar ist. Die Beurteilungsfrist der Abschlussarbeit beträgt vier Wochen.

Kontakt

Mag. Dr.rer.nat.

Carina Höfler

Institut für Psychologie

Telefon:+43 316 380 - 8485

Mag. Dr.rer.nat.

Daniela Schwab

Institut für Psychologie

Telefon:+43 316 380 - 5107

nach Vereinbarung per E-Mail oder telefonisch

Wissenschaftliche Leitung

Univ.-Prof. Dr.rer.nat.

Anne Schienle

Institut für Psychologie


Stellvertretung

Univ.-Prof. Dr. phil.

Elfriede Greimel

Universitätsklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Meduni Graz


(über UNI for LIFE)

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.